Alten- und Pflegeheim Herz Jesu Waxweiler

Die Geschichte unseres Hauses

 

Im Jahre 1902 fasste der damalige Waxweiler Bürgermeister Spickernagel den Entschluss, in Waxweiler ein Krankenhaus zu bauen. In dem großen Bezirk wurde die Bevölkerung häufiger von Typhus heimgesucht. Es dauerte etliche Jahre, bis die Finanzierung genehmigt wurde.
Am 01.09.1905 wurde der Grundstein gelegt und am 27.10.1908 wurde das Krankenhaus feierlich eingeweiht.
Die Betreuung des Hauses war den Schwestern vom Heiligen Geist übertragen worden, die es am Anfang wegen der bestehenden Armut nicht sehr leicht hatten. Zudem waren noch zwei Baracken für Isolierkranke angeschlossen. Die Schwestern unterhielten zusätzlich eine Kinder- Bewahrschule und übten ambulanten Pflegedienst bis weit ins Dorf hinein aus. Bis 1931 blieben die Aufgaben des Hauses unverändert. Aber mit den Jahren genügte das Krankenhaus den Ansprüchen nicht mehr.
Es wurde mehr und mehr zum Entbindungsheim und aus den Isolierbaracken entstand ein Altenheim.
Durch den Krieg wurde das Haus erheblich beschädigt, und das Krankenhaus konnte erst nach der Währungsreform wieder aufgebaut und eingerichtet werden. Im Jahre 1958 wurde die Erweiterung des Krankenhauses genehmigt. Da verfügte das Haus über 15 Betten im Krankenhaus und 24 Betten im Altenheim. Im Jahre 1965 war der Anbau an der Außenseite des Krankenhauses fertiggestellt. Durch einen zweiten Bau erweiterte man um 20 Betten im Krankenhaus und 40 Betten im Altersheim zur Verfügung stehen. 
Nach Fertigstellung des Neubaus 1995 ist die ctt zum 01.01.1996 in den Betriebsführungsvertrag zwischen der Verbandsgemeinde Arzfeld und der Krankenpflege- Genossenschaft der Schwestern vom Heiligen Geist für das Alten und Pflegeheim Herz Jesu, eingetreten. Ein rechtsgültiger Betriebsübernahmevertrag wurde am 18.12.1998 geschlossen. 
Heute kann das Alten- und Pflegeheim Herz Jesu Waxweiler 97 Seniorinnen und Senioren (51 Heimplätze im Einzelzimmer, 23 Doppelzimmer) ein neues Zuhause bieten.

 

Trägerschaft

Die cusanus trägergesellschaft trier mbH ist ein kirchlicher Träger von derzeit drei Krankenhäusern, einer Reha-Fachklinik, siebzehn Altenhilfeeinrichtungen und einer Jugendhilfeeinrichtung. In drei Bundesländern betreibt unsere Trägerschaft mit den Fort- und Weiterbildungszentren insgesamt 26 Einrichtungen. Der Schwerpunkt unserer Standorte liegt in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Der Hauptsitz unserer Trägergesellschaft ist in Trier.

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Zuwendung und Betreuung der uns anvertrauten Menschen an vorderster Stelle. Sie sorgen für eine ganzheitliche, professionell organisierte Hilfe und Versorgung kranker, alter und hilfebedürftiger Menschen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ctt-trier.de.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement – kontinuierliche Weiterentwicklung

Wir verstehen das Qualitätsmanagement als einen Baustein kontinuierlicher Verbesserung der Pflege, Betreuung und Versorgung der uns anvertrauten Menschen. Die ständige Überprüfung unserer Qualitätsstandards und deren Weiterentwicklung nach den neuesten Erkenntnissen sind für uns selbstverständlich. Sowohl innerhalb des Hauses, als auch im Einrichtungsverbund sichern wir mit anerkannten Verfahren die Qualität unserer Dienste.

Zur strukturierten Begleitung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses haben wir uns für den „Qualitätskatalog für Katholische Einrichtungen der stationären Altenhilfe (QKA)“ als Qualitätsmanagement entschieden. 

Der QKA ist ein werteorientiertes Qualitätsmanagementsystem, mit dem die wesentlichen Strukturen, Prozesse und Ergebnisse unserer Einrichtung vor dem Hintergrund der christlichen Werteorientierung dargestellt werden. Zudem werden Verbesserungspotenziale identifiziert und dann schrittweise abgearbeitet.

Zentrale Standortverwaltungen

Die 17 Alten- und Pflegeheime der ctt stehen unter der Betriebsführung der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH und sind in zwei regionale Bereiche aufgeteilt. Für jede Region ist eine zentrale Standortverwaltung zuständig, die ausführende und beratende Leistungen auf strategischer und operationaler Ebene erbringt.

Die zuständigen Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH sind Herr Marc Gabelmann und Herr Alexander Schuhler.

Die Kontaktadressen der Zentralen Standortverwaltungen der Alten- und Pflegeheime der ctt lauten wie folgt:

Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH
Marc Gabelmann
Geschäftsführer
Margaretha-Flesch-Straße 5
56588 Waldbreitbach
Telefon 02638 925-0

Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH
Alexander Schuhler
Geschäftsführer
c/o Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen
Werkstraße 3
66763 Dillingen 
Telefon 06831 89427-0

Eine Übersicht der 17 ctt-Alten- und Pflegeheime sowie weitere Informationen finden Sie unter www.altenhilfe.org.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim Herz Jesu Waxweiler

Trierer Straße 12-14
54649 Waxweiler
Telefon06554 18-0
Telefax06554 18-150

Ansprechpartner

Martina Schoden

Heimleitung