Qualitätsmanagement

Unser Haus gehört zu einem Verbund von neun Alten- und Pflegeheimen im Saarland, an der Mosel und in der Eifel.

Wir verstehen das Qualitätsmanagement als einen Baustein kontinuierlicher Verbesserung der Pflege, Betreuung und Versorgung der uns anvertrauten Menschen.

Die ständige Überprüfung unserer Qualitätsstandards und deren Weiterentwicklung nach den neuesten Erkenntnissen sind für uns selbstverständlich. Sowohl innerhalb des Hauses als auch im Einrichtungsverbund sichern wir mit anerkannten Verfahren die Qualität unserer Dienste.

 

Zur strukturierten Begleitung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses haben wir uns für den „Qualitätskatalog für Katholische Einrichtungen der stationären Altenhilfe (QKA)“ als Qualitätsmanagementsystem entschieden.

Der QKA ist ein werteorientiertes Qualitätsmanagementsystem, mit dem die wesentlichen Strukturen, Prozesse und Ergebnisse unseres Hauses vor dem Hintergrund der christlichen Werteorientierung dargestellt werden. Zudem werden Verbesserungspotentiale identifiziert, welche schrittweise abgearbeitet werden.

 

Das Alten- und Pflegeheim Herz Jesu führt seit Mitte 2008 bis Mitte 2012 eine Selbstbewertung nach QKA durch.

Die Selbstbewertung ist eine umfassende, systematische und regelmäßige Überprüfung der Tätigkeiten und Ergebnisse unseres Hauses anhand des QKA.

Sie lenkt den Blick auf alle Kriterien, die für eine Altenhilfeeinrichtung wichtig sind. Den neun Kernthemen des QKA (Bewohnerinnen-, Mitarbeiterinnenorientierung, Sicherheit, Informationswesen, Führung und Leitung, Qualitätsmanagement, Seelsorge, Gesellschaft und Trägerverantwortung) sind insgesamt 61 Qualitätsmerkmale zugeordnet. Zu jedem Qualitätsmerkmal werden Fragen beantwortet, die sich konsequent am kontinuierlichen Verbesserungsprozess ausrichten.

 

Der QKA dient somit in besonderer Weise zur Schärfung des christlichen Profils der Häuser und bildet die Klammer um die wichtigsten Prozesse in der ctt mbH.

 

Logo des QKA´s