Kurzzeitpflege

Auch pflegende Angehörige wollen einmal ausspannen oder einen wohlverdienten Urlaub in Anspruch nehmen. Das ist der klassische Fall, bei dem die Kurzzeitpflege eintritt. Diese Art der teilstationären Pflege wird bei vorhandener Pflegeeinstufung bis zu 28 Tage von der Pflegekasse mit einem Gesamtvolumen von 1.550 Euro mitfinanziert.

 

Weil auch bei einem Kurzzeitpflegeaufenthalt die bisherigen Gewohnheiten, die vorhandenen Fähigkeiten und der pflegerische Hilfebedarf des Gastes eine wichtige Rolle spielen, wird auch in diesem Fall ein intensives Informations- und Beratungsgespräch angeboten.